Volleyball
Logo
   

Jugend

Spielberichte der Jugend

Die Jugend macht es vor!

Am letzten Sonntag zeigten die U20 Jungs des VfB Ulm bei ihrem Heimspieltag Volleyball aus dem Lehrbuch.

Der erste Gegner aus Laupheim startete motiviert und insbesondere mit zwei starken Mittelangreifern. Der VfB Ulm hatte allerdings die Musterannahmereihe Simon Kohn, Emil Böhnisch und Manuel Steinbach, welche jede Annahme zum Zuspieler brachte. Dieser, namentlich Lars Heiler, hatte damit für den Angriff alle Optionen. Die Ulmer zogen ihr Spiel konsequent durch und holten sich ihren ersten Sieg 2:0 (25:16, 25:18).

 

Iane und Hannah sind Deutsche Beach-Volleyball Meisterinnen U17

Bei strahlendem Sonnenschein, sehr heißen Luft- und Sand - Temperaturen und einem wunderschönen Ambiente des Stausees in Haltern am See (NRW) haben die beiden Volleyball-Talente des VfB Ulms Iane Henke (16) und Hannah Kohn (15) ihren Erfolg vom letzten Wochenende (Vize DM U18) getoppt und wurden in einem heiß umkämpften 3 Satz Spiel Deutscher Meister U17 gegen ein sehr ausgeglichenes und sicher spielendes Team aus Bayern (Draht/Sambale).

In der Gruppenphase spielten sie sehr sicher und souverän mit starken Aufschlägen, vielen Blocks und tollen Abwehraktionen und ließen ihren Gegnerinnen keine Chance.

Auch in Viertel- und Halbfinale spielten sie sehr konzentriert und lieferten eine tolle Teamleistung ab. Ohne Satzverlust zogen sie ins Finale ein, welches dann nach einem gewonnenen 1. Satz durch den unglücklich verlorenen 2. Satz an Spannung zunahm. Im entscheidenden 3. Satz war es ein Spiel auf Augenhöhe. Es gab tolle Ballwechsel, mit am Ende mehr Durchschlagskraft der VfB-Mädels. Glücklich und erschöpft fielen sich die beiden in die Arme und ließen sich von den vielen Fans und Zuschauern feiern!

 

VfB Mädels werden Deutsche Beachvolleyball U18 Vizemeisterinnen

Läuft!

In Magdeburg am Barleber See fand vom 26.- 29. Juli die Deutsche Beachvolleyball Meisterschaft U18 statt!

Es starten je 24 Teams, männlich und weiblich alle Jahrgang 2001 und jünger. 
Hannah Kohn (2003) und Iane Henke (2002) vom VFB Ulm konnten sich als Landesmeisterinnen qualifizieren. 
Bei sehr hochsommerlichen Temperaturen startet das Team etwas holprig in das Turnier. In der Gruppenphase werden sie mit nur einem Sieg, aber drei Dreisatzspielen, mit viel Glück noch Gruppenzweiter.

Am nächsten Morgen treffen sie auf die Bundespokalsiegerinnen aus Bayern Simona Dammer und Chiara Lukes und besiegen diese mit einem 2:0. Die nächsten Gegnerinnen sind die Deutschen Meisterinnen U17 von 2017 Kormaz/Schulz.
Dieses Spiel verlieren Iane und Hannah knapp 2:1 und landen nun im unteren Baum. Es besteht noch die eine Möglichkeit des Einzuges in das Finale, falls kein weiteres Spiel mehr verloren wird. Mit einem ruhigen und konzentrierten Spiel besiegt das Ulmer Team die Gegnerinnen aus Dresden, aus Potsdam und Düsseldorf. Im Halbfinale treffen unsere auf Platz 13 gesetzten Mädels wieder auf das Team Korkmaz/Schulz. Dieses Mal halten Iane und Hannah dagegen und gewinnen mit viel Kampfgeist sensationell mit 2:1 gegen die routinierten und frech aufspielenden Mädels aus Sachsen Anhalt.
Der unerwartete Einzug ins Finale ist perfekt.

Gegnerinnen im Spiel um den Turniersieg sind die WM Teilnehmerinnen Grüne und Kunst. Dieses Team gewinnt die Deutsche Meisterschaft. Dennoch schlagen sich Hannah Kohn und Iane Henke ausgezeichnet. Mit 0 zu 2; 12:15 und 8:15 werden sie Deutsche Vizemeisterinnen und können zu Recht stolz sein.

Am kommenden Wochenende werden sie in Haltern am See bei den deutschen U17 Meisterschaften erneut versuchen gut abzuschneiden. Aber die Gegnerinnen kennen sie jetzt!

 

 

So muss Beachvolleyball sein!

Mittwoch, den 25. Juli 2018 um 06:56 Uhr

Gute sommerliche Rahmenbedingungen für die jugendlichen Teilnehmer des VFB Ulms bei den Württembergischen und Nordbadischen Beachmeisterschaften in Neuffen, Rottenburg, Niederstetten, Viernheim und Stuttgart.


Franka Spachmann belegte bei den Nordbadischen Beachmeisterschaften mit ihrer Partnerin aus Karlsruhe den zweiten Platz und fährt Mitte August zu den deutschen Meisterschaften nach Kiel. (Bild unten)


Bei strahlendem Sonnenschein, wenig Wind, 30 Grad Lufttemperatur holte sich das Team Hannah Kohn und Iane Henke, beide VFB Ulm sowohl den U17 als auch den U18 Titel und werden Württembergischer Meister. (Bild unten)


Damit haben sie sich für die Deutschen Beachvolleyball Meisterschaften in Magdeburg U18 und Halterer See U17 qualifiziert. Beim Bundespokal in Damp belegten die beiden von 32 Mannschaften einen beachtlichen neunten Platz.


Bei den Jungs erreichte Simon Kohn bei den U 17 Beach Meisterschaften einen zweiten Platz und in den Kategorie U 16 darf er sich Württembergischer Meister nennen.
Vielleicht sollte mal wieder über einen Donaustrand nachgedacht werden. 
Die VFB Volleyballjugend träumt davon.

 

U15 Beachvolleyballer des VfBs erstmals Württembergischer Meister

 

Zum 1. Mal in Ulm und zum 2. Mal überhaupt fand die Württembergische Meisterschaft im Beachvolleyball U15 männlich in Ulm am vergangenen Sonntag auf den Beachvolleyballfeldern des VfB Ulm statt.

 

Bei perfektem Beachwetter trafen sich 7 Mannschaften: Dornbirn (extra aus Österreich angereist), Friedrichshafen mit zwei Teams, Rottenburg, Schmiden und VfB Ulm im Doppelpack, um in der jüngsten Altersklasse den Meister auszuspielen, welcher dann berechtigt ist an der Deutschen Meisterschaft in Hamburg teilzunehmen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 10