Volleyball
Logo
   
Start Spielberichte Herren 1 Auswerts-Krimi zum Saisonstart!
Auswerts-Krimi zum Saisonstart!

Am 6.10.2018 startete die erste Herrenmannschaft in die Oberliga Saison 2018/19. Die Aufsteiger waren dabei zu Gast beim SV Remshalden.
Dort gelang den Ulmern im ersten Satz ein klassischer Fehlstart. Die wackelnde Annahme des VfB bescherte den Gastgebern vom SVR viele einfache Bälle, die diese dankend in Punkte umwandelten. Sie gewannen deutlich nach einer 8-Punkte-Serie in der Mitte des Satzes mit 25:18.

Die Donaustädter ließen sich dadurch aber nicht beirren und fanden im 2. Satz zu mehr Sicherheit. Spielertrainer Phillip Autenrieth fand die richtigen Worte in den Auszeiten und konnte somit in seiner Mannschaft den Kampfgeist wecken um den Satzpunkt mit 25:21 zu holen.

In der Folge schenkten sich die beiden Mannschaften in einem hart umkämpften Spiel mit teils langen Ballwechseln nichts. Remshalden konnte aus Ulmer Sicht leider zu viele davon für sich gewinnen und gingen durch den 25:22 Satzgewinn mit 2:1 in Führung.
Die Ulmer zeigten aber erneut Nervenstärke und erkämpften sich hart mittels starken Teamzusammenhalt den 4 Satz mit 26:24 zum Ausgleich.

Der Schwung aus diesem Satzgewinn ließ die Ulmer im Tie-Break aufblühen und alles schien nach Plan zu laufen. Doch dann, beim Spielstand von 7:2 verletzte sich Mittelblocker Simon Thomas bei einer erfolgreichen Blockaktion am Fußgelenk und war nicht mehr spielfähig. Daniel Wolf, gewöhnlich Diagonalgreifer, musste für ihn auf ungewohnter Position einspringen. Normalerweise ein klarer Nachteil. Doch die Ulmer ließen sich das Momentum nicht nehmen und trumpften weiter zur Höchstform auf, nicht zuletzt da "Dani" tadellos auf seiner neuen Position aggierte und alle für ihren verletzten Teamkammeraden alles gaben.

Der Spielentscheidende Satz wurde mit 15:6 klar gewonnen und die Aufsteiger von der Donau holten den ersten Sieg im ersten Spiel in der Oberliga. "Wir haben uns den Sieg heute richtig erkämpft. Wir nehmen viel Positives aus dem Spiel mit, mit dem Wermutstropfen dass sich unser Mittelblock-Star Simon Thomas verletzt hat", meinte die selbsternannte "Kante" Spielertrainer Phillip Autenrieth nach Spielende. 
Neuzugang Andreas Beck meinte zu seinem Debüt beim VfB:"Jetza! Wir sind eine super Truppe und ich bin froh, dass wir gewonnen haben, wobei das ganze ohne Punktverlusst schöner gewesen wäre.

Am 13.10. geht es dann für die Ulmer nach Stuttgart in die Allianzsporthalle, wo sie vom TSV empfangen werden.