Volleyball
Logo
   
Start Spielberichte Herren 1 Die Sonne scheint für die Gewinner
Die Sonne scheint für die Gewinner

Am gestrigen Sonntag reisten die ersten Ulmer Herren bei strahlendem Sonnenschein nach Ailingen am Bodensee zu einem traumhaften Alpen-Panorama-Blick.

Das Spiel startete für beide Mannschaften bis zum 7:7 ausgeglichen. Erst durch die Aufschlagserie von Mittelblocker Simon Thomas setzte sich der VfB mit 6 Punkten zu einer 13:7 Führung ab. Die Gegner aus Ailingen liesen allerdings nicht locker, so kostete es die Donaustädter einiges an Anstrengung den ersten Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden.

Im zweiten Satz trat Ulm kämpferischer an, wodurch das Spiel an Fahrt aufnahm. Kontinuierlich konnte gegenüber Ailingen ein immer größer werdenen Vorsprung aufgebaut werden, der Widerstand durch große Abwehrbemühungen blieb ungebrochen. Durch starke Blockarbeit und zielgerichtete Diagonal- und Außenangriffe gewann Ulm auch den zweiten Satz mit 25:18.

Im letzten Satz schien die Moral der Ailingen gebrochen. Bereits früh setzten sich die Donaustädter ab und konnten Ihre Spielweise mit viel Druck über Aufschlag und Angriffe dem Gegner aufzwingen. Beim Spielstand von 24:12 nahm Spielertrainer Philip Autenrieth noch eine taktische Auszeit in welcher er auf Konzentration auf dem Spielfeld und Druck im Aufschlag bestand. Dies zeigte Wirkung, da Libero Ole Schumann beim letzen Spielzug mit großem Einsatz nicht nur den Ball, sondern auch den Satz (25:12) und das Spiel (3:0) sicherte.

Im Anschluss fasste Spielertrainer Philip Autenrieth das Spiel zusammen: "Wir konnten unsere Stärken immer besser ausspielen, dennoch fühlte es sich auf dem Feld nicht nach Kontrolle an."

Highlight des Tages allerdings war der Adler in Hefighofen, die gutbürgerliche Küche kann nur weiterempfohlen werden.