Volleyball
Logo
   
Start Spielberichte Herren 1 Der Bericht zum Auswärtsspieltag in Eningen
Der Bericht zum Auswärtsspieltag in Eningen

Starke Nerven bei durchwachsener Leistung sichern H1 drei Punkte.

Am Samstag, den 03.02. ging es für das Team um Spielertrainer Philip Autenrieth nach Eningen. Maximaler Punktgewinn war das klare Ziel gegen den Abstiegskandidaten, trotz des Ausfalls des Liberos Alexander Lamprecht.

Den Erwartungen entsprechend konnte demnach der erste Satz durch eine solide Leistung ungefährdet mit einer Start-Ziel-Führung 25:17 gewonnen werden.

Im folgenden Satz jedoch, ließen Annahme und Effizienz der Ulmer nach, sodass Eningen früh eine komfortable Führung erlangte. Die Spatzen rappelten sich leider zu spät auf, so dass sie den Satz leider nach emotionalem Kampf an die Heimmannschaft mit 24:26 abgeben mussten. Nun durfte sich die Ulmer Mannschaft keine Fehler mehr erlauben, denn ein Punktverlust gegen den Tabellenvorletzten wären im Aufstiegsrennen inakzeptabel.

In diesem Bewusstsein gingen die Ulmer nun mit mehr Entschlossenheit in die Partie, starke Angriffe, vor allem des Ex-Eningers Daniel Wolf rissen nun Lücken in den Block des Gegners und brachte die starke Abwehr der Älbler in Schwierigkeiten. Folglich konnte der dritte Satz mit 25:19 gewonnen werden.

Der erneute Satzgewinn ließ die Ulmer jedoch zu fahrlässig in den folgenden Satz starten, sodass Eningen zwischenzeitlich 15:10 führte. Für den Favoriten drohte nun stark der Punktverlust, für den Außenseiter hingegen ein unerwarteter Punktgewinn. Doch die Auszeit mit einer elektrisierenden Ansprache des Spielertrainers Philip Autenrieth brachte die Ulmer back-on-track. So konnte der emotional und leidenschaftlich geprägte Satz mit 28:26 gewonnen werden, und letztlich doch 3 Punkte mit nach Hause genommen werden.

„Trotz unserer eher durchwachsenen Leistung, bin ich heute dennoch zufrieden mit der Mannschaft. Wir haben gezeigt, dass wir starke Nerven haben und uns jederzeit zurückkämpfen können.“, meinte Spielertrainer Philip Autenrieth nach der Partie.

Da Spitzenreiter Ravensburg am Heimspieltag 4 Punkte liegen ließ, zeichnet sich nun ein zum Saisonende ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft für die VfBler ab. Eningen hat im Abstiegskampf einen Schritt zurück gemacht und ist nun Tabellenschlusslicht.